• Bauen in Massivholzbauweise

    Die Massivholzbauweise ist durch seinen massiven Elementaufbau gekennzeichnet und eignet sich für den Bau von Niedrigenergie- oder Passivhäusern ganz besonders. Niedrigenergie- oder Passivhäuser geraten in den vergangen Jahren im Baugeschäft immer weiter in den Vordergrund – der Verbraucher möchte ökologisch bewusster leben und Energieeinsparungen erzielen.

    Der diffusionsoffene Baustoff Holz bringt dafür hervorragende Eigenschaften mit sich. Heizkosten können im Winter eingespart und auf die Klimaanlage kann im Sommer weitgehend verzichtet werden. Denn das Holz hat durch seinen hohen Anteil an Luft in interzellularem Gewebe eine hervorragende Dämmwirkung und der Wärmeleitwert von Holz liegt beispielsweise deutlich unter dem von Stahlbeton. Der Heizenergieverbrauch liegt hier laut Herstellerangaben erfahrungsgemäß 30-40% unter den errechneten Werten. Gleichzeitig reguliert das Holz auf ganz natürliche Weise den Luftfeuchtigkeitsgehalt über das ganze Jahr hinweg auf angenehme 50-55%. Diese perfekte Regulierung gibt es nur im Massivholzbau.

    Weiterhin ist Holz auch im Thema Ökologie bestens geeignet. Die Massivholzbauweise hat laut Fraunhofer Institut für Bauphysik das größte Klimaentlastungspotential durch die natürliche Speicherung von Kohlenstoffdioxid (CO2) über die gesamte Lebenszeit des Gebäudes.

    Auch im Thema Brandschutz bietet der Massivholzbau, entgegen der landläufigen Meinung, ausgezeichnete Eigenschaften. Die geringe Wärmeleitfähigkeit und der enthaltene Wasserdampf bilden bei Hitzeeinwirkung eine Art oberste Schutzschicht, durch welche kein Sauerstoff mehr eindringen kann und so den Brand stark verlangsamt.

    Auch Planungsbüros und Unternehmen in der Baubranche sehen diese ökologisch sinnvolle und lukrative Chance und preschen in der Massivholzbauweise als Pioniere hervor. Als Beispiel sei hier das Green-Building-Projekt „Unser Park“ der Firma Sali Invest AG angeführt, in welchem ein Gebäudekomplex mit 46 Wohn- und 23 Gewerbeeinheiten in Neuenburg am Rhein in Massivholzbauweise im Sinne der Nachhaltigkeit entsteht.

    Sali Invest AG

    Hauptstr. 38
    79359 Riegel a.K.

    Email : info@sali-invest.ag
    sali-invest.ag
    Tel : +49 (0) 7642 – 9 28 48 55
    Fax : +49 (0) 76 42 – 9 28 48 67

    Categories: Allgemein

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Comments are currently closed.